Rewarding Team Performance


Sind Ihre Anreizsysteme up2date in Zeiten neuer Megatrends?
Wie optimal ist der Fit zwischen Ihrem Geschäfts- und Reward Modell?
Placeholder

Warum honorieren Sie die Leistung Ihrer Mitarbeiter?


Sie stolpern über das "WARUM" und hätten eher "WIE wird honoriert" erwartet? Das "Warum" steht sinnbildlich für die Herausforderung, die Sie mit Hilfe eines Vergütungsinstrumentes meistern möchten. Dafür sollte Ihr Total Rewards Modell ausgestaltet werden, um die Bedürfnisse Ihres Geschäftsmodells, der Phasen des Mitarbeiterlebenszyklus sowie die der "Persona" bedienen zu können.

Erkenntnisse aus der Personalökonomie zeigen, dass Menschen mehrdimensional auf Incentivierung reagieren. Diese Erkenntnisse sollten in die Gestaltung der Total Rewards Modelle einfließen.  Der subjektive Anreiz von Vergütungselementen und der empfundene Mehrwert von Benefits ist fundamental von den "Persona" abhängig. Vergütung ist Ihr starkes unternehmerisches Instrument, um Organisation zu gestalten, Kultur zu verändern und ausgewählte Mitarbeiter zu motivieren, zu binden und vom Markt anzuziehen.

Ich bin Ihre Partnerin: Unabhängig und mit einem ganzheitlichen Lösungsansatz

Compensation | Vergütung

Ihre Teams sind im Arbeitsalltag in die Realität der agilen und länderübergreifenden Organisation eingebunden, aber Ihre Stellenbewertung und marktorientierte Bezahlungsstrukturen bilden noch eine statische Aufbauorganisation ab.

Ihre Experten sind über Länder verteilt, jedoch die unterschiedliche Handhabe verhindert eine konsistente und als fair empfundene internationale Gehaltsentwicklung.

Traditionelle Pay for Performance Zyklen passen nicht zur Schnelllebigkeit und den vermehrt iterativen Produktionsprozessen Ihres Geschäftes. Weiterhin möchten Sie Ihr Team diverser aufstellen und benötigen präferenzorientierte Vergütungsinstrumente, die im Self-Service festgelegt werden können.


Icon Agile Compensation and Job Grading
Icon Award & Recognition

Award & Recognition | Auszeichnung & Anerkennung

Das honorieren von Menschen und Themen im Kontext kann einen starken positiven Einfluss auf Einstellungen und zukünftiges Verhalten Ihrer Mitarbeiter haben. Erkenntnisse der Personalökonomie zeigen klare Hinweise auf Produktivitätsverhalten bei den ausgezeichneten Personen und noch ausgeprägter ist die Steigerung bei den nicht-ausgezeichneten Mitarbeitern.

Ihr Mitarbeiter zeigt exzellente Kundenorientierung oder Zusammenarbeit im virtuellen internationalen Team und dies möchten Sie als kulturprägendes Vorbild anerkennen. Wie gestalten Sie ein Recognition Programm - über Grenzen hinweg - ohne andere Mitarbeiter zu demotivieren.

Benefits | Freiwillige Leistungen

Megatrends, wie z.B. Mobilität, Neo-Ökologie, New Work, Silver Society beinflussen die Mitarbeiterpräferenzen und verändern ihr Employer Brand für potenzielle Bewerber am Markt.

Kennen Sie den Mehrwert der Benefits, die Ihr Unternehmen international anbietet? Ein weitverzweigtes Potpourri der internationalen Benefits hat sich oft evolutorisch entwickelt und sind selten strategisch ausgewählt und gebündelt eingekauft.

Welche nicht-monetären Leistungen haben einen höheren Bindungseffekt in kostenneutraler Form für welche "Persona", z.B. eine mobilere Gestaltung des Arbeitsortes oder einen Platz im Unternehmens-Kindergarten.


Icon Benefits and Wellbeing
Icon Workshop und Change

Rewards' Change Management

Ihre Wertschöpfungskette verändert sich in ein Wertschöpfungsnetzwerk, so dass Abteilungsstrukturen an faktischer Gültigkeit verlieren. Es stellt sich die Frage, ob z.B. Teamziele noch intern auf die Abteilung ausgerichtet sein sollten oder die Ausrichtung auf die Prozessbeteiligten der E2E-Prozesse die Marktstrategie besser unterstützt.

Unternehmen integrieren Nachhaltigkeit in ihre Geschäftsstrategie und definieren Maßnahmen, die in der HR Strategie reflektiert wird. So ist eine Neuausrichtung der Mobilitätsstrategie im Gange. Dies beinhaltet die Überarbeitung der Homeoffice-Regelungen mit einer Entkopplung von Arbeitszeit und -ort bis zur Anpassung der Regelungen für Mobilität.

Walk the Talk: Digitalisierung, Neo-Ökologie, Gendershift, Globalisierung stellen einige Megatrends dar, die durch Neuausrichtung der monetären und nicht-monetären Vergütung spürbar werden und hohen kulturveränderndem Einfluss haben.

Sales Incentive | Vertriebsincentivierung

Die Digitalsierung in Ihrem Geschäftsmarkt zeigt eine Verwerfung des bisherigen Go2Market Ansatzes. Verstärkt wird über digitale Plattformen vertrieben ohne eine 1:1 Kundenbeziehung. Ihre Vertriebsincentierung forciert jedoch nur den Umsatz im eigenen Account.

Services oder Produkte werden nicht mehr verkauft, sondern vermietet oder zeitbegrenzt lizensiert (XaaS), der Vertriebssteuerung fehlen Planungsdaten für die realistische Definition der KPIs. Als Lösung kann die Incentivierung anhand gewichteter Umsatzpotenziale dienen, die bei Zielerreichung nachhaltig erst in den Folgejahren ausgezahlt werden.

Placeholder
Placeholder

Digitizing Processes | Digitalisierung der Prozesse

HCM Systeme, die C&B Prozesse und Produkte effizient abbilden und mit Hilfe von UXD eine intuitive Anwenderbedienung zur Verfügung stellen, sind im Markt schwer zu sondieren.

Grading, Pay Benchmarking, Salary und Performance Reviews stellen das Minimum eines digitalsierten C&B Portfolios - in eigenem Hause - dar. Welche Provider und Systeme bieten Ihnen weitergehende Möglickeiten der digitalen Prozessabwicklung und der vereinfachten Kundennutzung für Ihr C&B Portfolio?


Variable Pay | Variable Bezahlung

Erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile in Form von klassischer variabler Vergütung führen tendenziell in der Praxis zu einheitlichen Zielerreichung von 100%.  Eine Differenzierung nach Leistung wird faktisch nicht ausreichend genutzt.

Sind Spot Boni oder OKR statt Jahresprämie wirksamere Instrumente für Ihre agilen Teams in iterativen Arbeitsprozessen?

Vorhandene Big Data bieten evidenzgetriebene Aussagen über ihre unternehmenseigene effektivste Form der Incentivierung im Interesse der Mitarbeiter und des Managements.

Placeholder
Placeholder

Benchmark | Wettbewerbsvergleich

Sie haben Ihre Peers im Blick und konkurieren in verschiedenen Ländern und Marktsegmenten um ähnliche Skills am Arbeitsmarkt. Wie positionieren Sie sich optimal als Arbeitgeber für verschiedene Mitarbeitergruppen?

Sie eröffnen eine Produktionsstätte oder Niederlassung in einem neuen Land und benötigen vorab eine Einschätzung darüber, wie Personalkosten (in Abhängigkeit von Skills, Landesrecht, Branchengepflogenheiten und weitere Rahmenparameter) einzuordnen sind.